Trichterleid

Jeder hat ab und an harte Zeiten – gerade dann, wenn die Gesundheit mal wieder nicht so will wie wir uns das vorstellen. Auch unseren Tieren geht es manchmal so.

Und wenn es unabdingbar ist, dass unsere Haustiere davon abgehalten werden an die Wunde zu gelangen muß für einige Tage ein Trichter getragen werden.

Meiner Erfahrung nach hat dies für den Tierhalter ungeahnte Folgen: Mitleid, Sorge und meist auch Trauer, dass dieser vermeintliche Störenfried dem Tier um den Hals geschnallt wird. Und es davon abhält, in Ruhe zu fressen, Wasser zu sich zu nehmen, zu spielen, unbehelligt durch Türrahmen zu kommen usw. usf.

In der Regel ist es jedoch so, daß sich die Tiere sehr rasch innerhalb weniger Tage an diesen neuen Störenfried gewöhnen. Immer wieder erlebe ich, daß ein besorgter Tierhalter den Trichter entfernt und versichert, er passe genau auf, daß das Tier nicht an die Wunde gelangt. Und nicht nur einmal landet genau dieses beobachtete Tier dann doch innerhalb kürzester Zeit wieder auf meinem Operationstisch, weil eine erneute Narkose sein muß, um die Wunde ein zweites Mal zu schließen.

Von einem ganz besonderen Fall kann ich aus eigener Erfahrung berichten: mein Rudelmitglied BRENDA mußte nach einer Operation mit einem Trichter vorlieb nehmen. Was soll ich Ihnen sagen: bei Brenda wirkte der Trichter als regelrechter Selbstvertrauens-Booster. Sie war durch nichts und niemanden zu stoppen – denn sie hat recht schnell gelernt, daß sie beim Tragen des Trichters eine ganz besondere Rolle in unserem Rudel eingenommen hat.

Verzweifeln Sie also nicht und stehen Sie die notwendige Zeit mit Trichter durch – denn nur so ist gewährleistet, daß die Wunde rasch und erfolgreich abheilen kann.

Ihre Tierärztin Verena Senoner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Find Us on Facebook
Ordinationszeiten:

MO und DO: 10:00 bis 14:00 Uhr
DI und FR: 16:00 bis 20:00 Uhr
SA: 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen!

Termine sind außerhalb der Ordinationszeiten nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich!