Kaninchenschnupfen – oder doch nicht?

Vor einiger Zeit hatte ich einen Patienten, bei dem guter Rat teuer war. LIA ist ein niedliches, kleines braunes Kaninchenmädchen, das seit langer Zeit mit hartnäckigen Atemproblemen und Schnupfen kämpfte.
Sie wurde auf Vieles untersucht u.a. auf Schnupfen oder auch auf eine Allergie. Nichts jedoch half.

Kaninchenschnupfen zeigt sich beim Kaninchen durch typische Symptome. Bei erkrankten Tieren sondert die Nase vermehrt Sekret ab. Oftmals hört der Tierbesitzer bei seinem Kaninchen ungewohnte Atemgeräusche durch die erschwerte Nasenatmung oder er bemerkt, dass es durch das Maul atmet.

Schnell kann sich der Kaninchenschnupfen zu einer Lungenentzündung oder aber zu einer Ohrenentzündung entwickeln.

Gott sei Dank haben wir uns die Nase des Kaninchens auch einmal inwendig angesehen. Der kleine Nager hatte viele Haare in der Nase, die wir mittels einer Pinzette entfernen konnte.

Nicht jedes Kaninchenniesen muss Schnupfen bedeuten!

Ihre Tierärztin Verena Senoner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Find Us on Facebook
Ordinationszeiten:

MO und DO: 10:00 bis 14:00 Uhr
DI und FR: 16:00 bis 20:00 Uhr
SA: 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen!

Termine sind außerhalb der Ordinationszeiten nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich!