Katzen-Sicherheit!

 

Wussten Sie schon, dass am 8. August der internationale Welttag der Katze ist? Dies nehme ich zum Anlass, diesen “Welttiertag” mit meinem diesmonatigen Thema zu verbinden: “Sicherheit”.

 

 

„Es war so warm in der Wohnung, ich wollte nur kurz lüften, ich hab nur eine Sekunde weggeschaut“

Seit Wochen höre ich diese oder eine ähnliche Aussage von besorgten Katzenbesitztern bei jedem tierärztlichen Noteinsatz. Katzen gepackt vom Jagdinstinkt stürzen beim Fangversuch von Insekten oder Vögeln von Fenster- oder Balkonsimsen ab. Zu glauben, dass Katzen aus einem derartigen Unfall lernen ist leider ein Irrglaube.

Bis zum zweiten Stockwerk gehen Stürze oft glimpflich aus – Prellungen und Schürfwunden stehen an der Tagesordnung. „Flüge“ ab dem dritten Stockwerk können mit komplizierten Knochenbrüchen sowie massiven inneren Verletzungen einhergehen – diese müssen chirurgisch versorgt werden. Dies bedeutet mehrere Wochen Käfigruhe und schmerzhafte Nachbehandlungen für die Katze.

Nicht umsonst schreibt die 2. Tierhaltungsverordnung, die auf Grund des Tierschutzgesetzes erlassen wurde vor, dass bei Räumen, in denen Katzen gehalten werden, Fenster und Balkone mit geeigneten Schutzvorrichtungen zu versehen sind.

Deshalb – bitte achten Sie auf ihre miauenden Familienmitglieder! Und sollten Sie Fragen haben zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren! Ihre Tierärztin Verena Senoner

Find Us on Facebook
Ordinationszeiten:

MO und DO: 10:00 bis 14:00 Uhr
DI und FR: 16:00 bis 20:00 Uhr
SA: 10:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen!

Termine sind außerhalb der Ordinationszeiten nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich!